Philosophie
Pastorale Kultursalon

„Jedes Mal, wenn wir die Qual anderer ignorieren und danebenstehen und zusehen, handeln wir nicht nur gegen unsere eigenen Interessen, sondern wir verletzten einen Teil der Menschlichkeit.“

von Hamid Karzai

Philosophie

Das Gastronomiekonzept leitet sich auch von der Philosophie der „Pastorale“ ab. Es ist die Verbundenheit mit der Natur und die damit einhergehende Verantwortung. Dass bedeutet, dass die angebotenen und verarbeiteten Produkte mehrheitlich dem Regionalitäts- und Nachhaltigkeitsprinzip unterworfen sind.ALLE verwendeten Produkte müssen sich (mit Ausnahmen) diesem Prinzip unterwerfen. ALLE Lieferanten sollen in einem 100-Kilometer-Radius angesiedelt sein. Wobei Dogma schon wegen der Herkunft einzelner Produkte (Oliven, Öle, Tee, Kaffee etc.) fehl am Platze ist. Aber Steaks aus Argentinien und Weine aus Südafrika etc. definitive ein NO-GO sind.

ALLE Produkte sollen den allgemeingültigen Biostandards entsprechen. Lieferketten müssen nachvollziehbar sein. Bio-Fleisch und Bio-Fisch sollen nur in geringen Mengen und hochpreisig angeboten werden.

Qualität geht vor Quantität
Originalität und Kreativität vor Masse und Preis
Speisenauswahl soll sich auch am Programm ausrichten

Bestes
Restaurant